Open Library und die neue Mediathek in Kamp-Lintfort

Es gibt nicht viele Städte mit bis zu 40.000 Einwohnern, die eine Mediathek mit Open Library besitzen. Genau genommen sind es mit Kamp-Lintfort lediglich drei Städte, bei denen die Buchauslehe und Buchrückgabe auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich ist. Damit ist die Mediathek in Kamp-Lintfort nach drei Jahren Planung, Diskussion in den politischen Gremien und Besichtigungen bestehender Bibliotheken zu einem kulturellen Treffpunkt, Lernort und Informationsdienstleister mutiert.

Bis zum Dezember 2016 gab es in der Innenstadt gegenüber dem Rathaus eine Stadtbücherei. Seit März 2017 heißt sie Mediathek, befindet sich in der Rathauspassage und beherbergt auf 1500 qm nicht mehr nur Bücher, hier finden sich auch Filme, Lernmittel, Spielprogramme und Gesellschaftsspiele zur Ausleihe. Eine Vielzahl an Sitzecken, Arbeitstischen und eine Sonnenterasse laden zum verweilen in der Mediathek ein. Das Bistro am Eingang bietet Getränke und Kleinigkeiten zum Verzehr an.

Eingangsportal Mediathek

„Offene Bücherei“ in Kamp-Lintfort?!

Eine Besonderheit jedoch stellt das Konzept Open Library dar: Zeitschriften und ein Teil der Bücher kann auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten eingesehen und entliehen werden. Solange das Bistro geöffnet ist, kann entsprechend auf eine Vielzahl der Medien zurückgegriffen werden. Vorgemerkte Bücher sind in dieser Zeit ebenfalls zu entleihen, da diese in einer Packstation am Eingang des Bistros in einzelnen Fächern gelagert sind. Die Rückgabe von Medien ist sogar 24 Stunden an sieben Tagen möglich.

Rückgabe 24 Stunden

Die 24-Stundenrückgabe im Eingangsbereich

Das Zockerzimmer …..

Blick in die Bücherregale und Deckenmalereien

 

 

 

 

 

 

 

Mediathek – das ist mehr als eine Bibliothek

Der erste Monat ist vorbei – die Abläufe und Technik in der Mediathek sind etabliert. Die Mediathek wird gut angenommen, das Bistro am Eingang wird genutzt. Immer häufiger sieht man im Bistro Menschen bei einem Getränk Zeitung, Zeitschriften oder Bücher lesen. Auch nach der offiziellen Öffnungszeit der Mediathek können Zeitungen und Zeitschriften gelesen werden – Open Library sei dank!

Der Namenswechsel von der Stadtbücherei zur Mediathek ist Programm: Neben Büchern, CDs und Spielen bietet die Mediathek auch Internet- und PC-Arbeitsplätze an. Sie können von allen Besuchern kostenlos genutzt werden. Auf der gesamten Fläche kann mit eigenem Laptop, Smartphone und Tablet, aber auch an Mediathek-Geräten im Internet gesurft und gearbeitet werden. Dafür sorgt ein freies WLan-Netzwerk, bei dem sich jeder Besucher kostenfrei anmelden kann.

Für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen bietet das Lernzentrum, ein Raum abseits der Hauptfläche, in sehr großer Anzahl Schüler- und Unterrichtshilfen nach Unterrichtsfächern und Schuljahren geordnet an. Hier können Lernende sich gezielt auf Prüfungen oder für Referate vorbereiten.

Zugang Lernzentrum

Zugang zum Lernzentrum

Einzelne Lerner sind in den Öffnungszeiten der Mediathek willkommen und können das Lernzentrum nutzen; Lerngruppen jedoch sollten sich anmelden und das Lernzentrum für ihre gemeinsam Lernarbeit zeitlich reservieren. Dann aber können diese unter sich bleiben – eine kurze Mail genügt.

Lernzentrum

Hinter der Glaswand: Das Lernzentrum mit Arbeitsplätzen, Bücherregalen und viel Ruhe!

Es gibt noch einen weiteren Gruppenraum, der nach vorheriger Buchung genutzt werden kann. Dieser liegt umringt von Bücherregalen mit Glaswänden abgetrennt mitten in der Mediathek.

Für kulturell interessierte Bürgerinnen und Bürger bietet die Mediathek eine Vielzahl an Veranstaltungen an, von Autorenlesungen über Kunstabende bis hin zu speziellen Kinderangeboten. Die aktuellen Termine können hier auf der Homepage der Stadt Kamp-Lintfort eingesehen werden.

 

Das Konzept der Mediathek in Kamp-Lintfort begeistert, denn es bietet vielen verschiedenen Interessen eine Heimstatt!

Sollten Sie dieses Schmuckstück im Zentrum unserer Stadt noch nicht besucht haben, empfehle ich Ihnen diesen kleinen Ausflug in die Innenstadt!
Es lohnt sich!
Und wenn Sie nur mal kurz bei einem Kaffee in einer der vielen Zeitschriften schmökern wollen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.